Tropics haben noch eine Rechnung offen

Das neue Jahr ist kaum ein paar Tage alt, die Weihnachtsgans und der Neujahrsbraten gerade erst verdaut, da wird in Oberhaching schon der nächste Leckerbissen serviert. Der ist aber basketballerischer Natur: Zum Auftakt der Rückrunde gastiert mit den Fireballs des TuS Bad Aibling der Vize-Herbstmeister am Kyberg. Die Tropics hoffen, dass dieser schwere Brocken auch genießbar ist und ihnen nicht im Halse stecken bleibt. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Viel wurde schon zu Saisonbeginn über den kometenhaften Aufstieg der Fireballs berichtet. Nachdem das Team mehrfach hintereinander den Aufstieg schaffte und so die Ligen durcheilte, sollte auch die Regionalliga eher eine Durchgangsstation sein. Und der Erfolg gibt den Aiblingern weiterhin Recht. Nur gegen Treuchtlingen und Breitengüßbach musste man bisher Niederlagen hinnehmen. Ein Name fällt dabei immer wieder: David Bergfeld, Kapitän und Topscorer, zeichnete maßgeblich für das gute Abschneiden verantwortlich. Doch der beste Punktesammler der gesamten RLSO wird nicht mehr mit von der Partie sein, da es ihn beruflich in die USA verschlägt. Möglicherweise ist dies ein kleiner Vorteil für die Tropics, doch Tabellenzweiter wird man nicht wegen eines einzigen guten Spielers. Die Ex-Oberhachinger Malo Valérien, Claus Weiß und Miljan Grujic, scoren ebenfalls regelmäßig zweistellig. Und dann ist da ja noch Simon Bradaric, der unter anderem im Hinspiel entscheidend zum Sieg der Aiblinger beitrug. Alles in allem sind die Fireballs also klarer Favorit. Damit einher geht natürlich auch ein gewisser Druck, zum Siegen verdammt zu sein. Denn jede Niederlage rückt den ersehnten ersten Platz, welcher zum Aufstieg berechtigt, in weite Ferne.

Über all das macht man sich in Oberhaching jedoch nicht allzu viele Gedanken. Die Rahmenbedingungen für die Tropics sind alles andere als optimal. Zwar konnte bei einem Testspiel am Mittwoch bei den Münchner Hellenen ein solider 76:58-Sieg herausgespielt werden und vor allem die nötige Wettkampfhärte erprobt werden. Aber wie so oft könnte die Personaldecke doch etwas üppiger sein. Frieder Diestelhorst ist für das Spiel auf Grund des disqualifizierenden Fouls, welches im Coburg-Spiel gegen ihn verhängt wurde, für die kommende Partie gesperrt. Und darüber hinaus werden wohl auch Jakob Sperber und Florian Börstler verletzungsbedingt pausieren müssen.

Die Tropics wollen das Spiel vor allem dazu nutzen, in einen guten Spielrhythmus zu kommen und mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Kampfgeist zu demonstrieren, dass jederzeit mit ihnen zu rechnen ist. Dann klappt es ja am Ende vielleicht doch mit einer faustdicken Überraschung! Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr laden die Tropics alle Fans wieder ganz herzlich an den Tropical Beach ins Gymnasium ein. Spielbeginn ist am Sonntag, 08.01.2017 um 16:00 Uhr.


Auswärtsspiele
Heimspiele
Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30