Begeisterte Kids beim ersten "Tropics-Basketball-Camp"

Für 25 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 14 Jahren drehte sich am 15.und 16. Juli 2016 alles um den Basketball. Die Basketballabteilung des TSV Oberhaching-Deisenhofen veranstaltete zum ersten Mal das „Tropics-Basketball-Camp“. Zwei Tage, gefüllt mit Spiel, Spaß und Wettbewerben standen auf dem Programm. Neben dem gemeinsamen Übernachten in der Kyberghalle war das abschließende Turnier nur eines von vielen Highlights.

Camp-Leiter Andreas Rank, der momentan sein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim TSV Oberhaching-Deisenhofen absolviert, wollte der Basketballjugend noch einmal einen gelungenen Abschluss vor den Sommerferien bieten. Aus diesem Grund organisierte er im Rahmen seines FSJ’s das erste "Tropics-Basketball-Camp".

Los ging es am späten Freitagnachmittag. Nach einem gemeinsamen Abendessen stand der Spaß im Vordergrund. Bei Partien von "Eins gegen Eins" bis "Fünf gegen Fünf" jagten die Camperinnen und Camper durch die Halle. Auch "Zombieball" durfte dabei nicht fehlen. Zum Tagesausklang schauten alle zusammen den Film  „Space Jam“, einen echten Klassiker in Basketballerkreisen, mit Michael Jordan in der Hauptrolle.

Am darauffolgenden Samstag stand am frühen Morgen eine gemeinsame Laufeinheit auf dem Programm. Im Anschluss ging es in Kleingruppen zum  Stationstraining. Mit dem neuen Trainer der TSV Oberhaching Tropics, Mario Matic, der in der abgelaufenen Saison vom Portal Eurobasken zum „Pro-B Coach of the Year“ gewählt wurde, und Robert Maras, ehemaliger deutscher Nationalspieler, konnte Camp-Leiter Andreas Rank ein mit bekannten Basketballgrößen gespicktes Trainerteam präsentieren. Nicht nur durch ihre körperliche Größe, sondern auch durch die vielen Tipps und Tricks konnten sie die Camperinnen und Camper begeistern. Ergänzt wurde das Team durch die Jugendtrainerinnen und-trainer Julia Hautum, Sebastian Beckenbauer und Philipp Haberl.

 

Der Wettbewerb stand am Nachmittag im Vordergrund. Bei einem intensivem "Drei gegen Drei"-Turnier zeigten alle, was sie im vergangenen Jahr und vor allem am Vormittag gelernt hatten. Kein Spiel wurde hergeschenkt, kein Ball wurde verloren gegeben. Jeder wollte gewinnen. Im Zuge der Siegerehrung erhielten dann alle Spielerinnen und Spieler Urkunden und Preise.
 
Aussagen wie „Wann findet das nächste Camp statt?“, oder „Danke, es hat sehr viel Spaß gemacht“ waren zum Abschluss oft zu hören. Auch die von Intersport Forster aus Unterhaching bereitgestellten Camp-Shirts zauberten den Kindern ein Lächeln ins Gesicht. Diese positiven Rückmeldungen machen Lust auf mehr. Für das Trainerteam steht fest: Das wird nicht das letzte Camp gewesen sein. (ar)

Auswärtsspiele
Heimspiele
April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30