Christian Hustert

Christian Hustert wechselt vom BC Hellenen zu den Tropics


Mit dem 195 cm großen Christian Hustert präsentieren die Oberhachinger Basketballer Ihren nächsten Neuzugang für die kommende RLSO Saison 2017-2018. Der 22-jährige Germeringer spielte die vergangene Halbserie beim künftigen Ligakonkurrenten BC Hellenen München und stand schon länger auf der Wunschliste von Tropics Coach Mario Matic.

weiter...

Mannschaftsfoto Tropics 2016-2017Die Oberhachinger Basketballer blicken zufrieden zurück auf die Saison 2016-2017 – Platz 8 in der Schlussabrechnung


Wie bereits in den beiden vergangenen Spielzeiten beendeten die Tropics die Spielzeit 2016-2017 mit einem ausgeglichen Punktekonto von jeweils 13 Siegen und 13 Niederlagen. Angesichts der enormen Leistungsstärke der Liga, mit vielen finanzstarken Gegnern, und den Abgängen wichtiger Leistungsträger vor der Saison, ist man einigermaßen zufrieden im Lager der Gelbhemden.

weiter...

Ognjen ZoricWas lange währt wird endlich gut - Zoric verstärkt die Tropics


Der Name Ognjen Zoric dürfte vielen Anhängern der Oberhachinger Basketballer noch aus der letzten Saison ein Begriff sein. Damals präsentierten die Tropics den 27-jährigen Serbokroaten als ersten Neuzugang für die Spielzeit 2016/17. Aufgrund von beruflichen Verpflichtungen war es dem Aufbauspieler dann jedoch nicht möglich am Trainings- und Spielbetrieb in der Regionalliga teilzunehmen. Der Kontakt zum international erfahrenen Spielmacher riss jedoch niemals ab und beide Parteien sprachen bereits frühzeitig über eine Zusammenarbeit für die kommende Regionalligasaison. Mit einem Jahr Verspätung soll der 188cm große nun die Fäden im Spiel der Tropics ziehen.

weiter...

Torsten Walter

Torsten Walter bleibt den Tropics erhalten –

Frieder Diestelhorst verlässt den Verein


Mit Torsten Walter wird ein weiterer Wunschspieler von Trainer Mario Matic auch in der nächsten Saison das Trikot der Tropics tragen. An Torsten schätzt Mario vor allem seine Qualität in der Verteidigung, seine Zuverlässigkeit und seine uneigennützige Spielweise. Dafür verlässt mit Frieder Diestelhorst leider ein sehr athletischer und offensivstarker Spieler die Tropics. Alles Gute Frieder, wir werden dich vermissen.

weiter...

Andreas Rank Nachwuchsspieler Andreas Rank und Benjamin Ivancic verleihen dem Tropics Kader Tiefe


Nach der Weiterverpflichtung von Führungsspieler Janosch Kögler erhielten die Verantwortlichen zwei weitere Zusagen für die kommende Regionalliga. Neben Eigengewächs Andreas Rank kommt mit Benjamin Ivancic ein junger, hoffnungsvoller Nachwuchsspieler an den Kyberg.

weiter...

Janosch Kögler Wunschspieler Janosch Kögler bleibt den Tropics erhalten – Abschied von Knox


Mit Janosch Kögler bleibt ein Wunschsspieler von Verein und Trainer dem TSV Oberhaching-Deisenhofen erhalten. Der ins All-Domestic Team der vergangenen Saison gewählte Student, wird erfreulicherweise auch in der nächsten Saison am Kyberg seine Basketballschuhe schnüren. Dafür kehrt Omari Knox dem Verein leider den Rücken. Wir bedanken uns recht herzlich bei Omari und wünschen ihm Alles Gute für die Zukunft.

weiter...

Übergabe der neuen Trikots

Offizielle Übergabe der neuen Trikotsätze

Anfang Oktober ging es für die Tropics zum Pressetermin in die Filiale von INTERSPORT Forster nach Unterhaching. Der Grund war die offizielle Präsentation und Übergabe der neuen PEAK-Trikots, die in Zukunft alle Mannschaften von der U12 bis zur Herren 1 tragen werden. Als Sponsoren konnten mit den Gemeindewerken Oberhaching und der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg zwei ortsansässige Unternehmen gewonnen werden.

weiter...

81:68 Niederlage in Schwabing

Auch im Münchner Derby gegen den MTSV Schwabing verlieren die Tropics aufgrund eigener Fehler mit 81:68. Verletzungsbedingt mussten die Oberhachinger auf Julian Lippert verzichten, der sich im vorherigen Spiel gegen die VfL Baskets Treuchtlingen den Finger ausgekugelt hatte.

weiter...

Derby in Schwabing

Nach zwei Niederlagen aus den ersten beiden Saisonspielen gastieren die Oberhachinger Basketballer beim MTSV Schwabing. Die Truppe um Kapitän Phillip Först will nun unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren und hat sich dementsprechend viel für das Derby vorgenommen. Die Gastgeber kehren nach abgeschlossenen Renovierungsarbeiten wieder in Ihre Heimhalle in der Morawitzkystraße zurück und zeigten zuletzt beim Sieg in Bayreuth (95:60) eine eindrucksvolle Teamleistung.

weiter...

Heimpremiere verpatzt

Das erste Heimspiel der Tropics stand von vornherein unter keinem guten Stern. Mit Philipp Först, Jakob Sperber, Felix Schmidt und Markus Hübner fehlten gleich vier Spieler verletzungs-, krankheits- oder berufsbedingt. Demzufolge traten die Oberhachinger mit nur acht Mann gegen die VfL Baskets Treuchtlingen an.

In der ersten Halbzeit ließ man sich davon nichts anmerken und zeigte eine ordentliche Leistung, sowohl in der Offense als auch in der Defense. Obwohl nach dem ersten Viertel die Treuchtlinger mit 18:21 knapp die Oberhand hatten, stand nach 17 Minuten eine vielversprechende 35:30 Führung auf der Anzeigetafel. Bereits zum Ende des zweiten Viertels ließ man aber den Gegner durch eigene Fehler und Unkonzentriertheiten besser ins Spiel kommen. 

weiter...

80-70 (40-24) Heimsieg über die Longhorns

Im Gegensatz zu vielen tollen und packenden Spielen, die in dieser Saison am Kyberg geboten wurden, kann man beim Sieg über die Longhorns nicht von einem glanzvollen Basketballnachmittag sprechen. Zwar sicherten sich die Gelbhemden souverän den elften Saisonsieg, doch den gut 100 Zuschauern blieb auf dem Heimweg leider das schwache letzte Viertel der Gelbhemden in Erinnerung. Ein großer Wermutstropfen war auch die Verletzung von Florian Börstler. Der Aufbauspieler brach sich in der Halbzeit die Nase und wird vermutlich für den Rest der Saison ausfallen. Neben Kapitän Philipp Först muss Headcoach Mario Matic nun auf einen weiteren wichtigen Spieler auf den kleinen Positionen verzichten.

weiter...

Kracher im ersten Heimspiel

Ob die unglückliche Niederlage nach dem Verlängerungs-Krimi von Bad Aibling schon verdaut ist oder nicht, letztendlich spielt es keine Rolle, denn das ist das Schöne am Sport: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Und die bevorstehende Aufgabe ist sicherlich ähnlich schwierig, wie der Saisonauftakt vom letzten Samstag.

weiter...

119:112 Niederlage in Bad Aibling

Am ersten Spieltag der Regionalliga Südost mussten die Oberhachinger Basketballer beim ambitionierten Aufsteiger Bad Aibling antreten. In einem Herzschlagfinale behielten die Gastgeber nach doppelter Verlängerung die Oberhand im Basketball-Krimi und siegten am Ende nicht unverdient mit 119:112 nach 50 Minuten Spielzeit. Die Tropics zeigten über weite Strecken der Partie eine starke Leistung und hatten trotz fünf ausgefoulter Spieler auch eine Minute vor Schluss noch die Möglichkeit das Spiel für sich zu entscheiden.

weiter...

Der TSV Oberhaching-Deisenhofen erhält einen tollen Basketballer und Trainer

Omari Knox wird als Jugendtrainer für den TSV Oberhaching-Deisenhofen aktiv werden und in der ersten Herrenmannschaft die Scoring-Lücke schließen, die Malo Valérien hinterlassen hat. Damit schließt sich ein Sympathieträger und Basketballer mit attraktiver Spielweise dem Verein an.

weiter...

74:60 Sieg gegen Leitershofen

Im Vorbereitungsspiel beim Ligakonkurrenten aus Leitershofen am vergangenen Sonntag lieferten die Jungs von Coach Matic eine solide Leistung ab.
Beide Teams wollten das Spiel nutzen, um die im Training einstudierten Spielzüge und Defense-Strategien noch einmal unter Wettkampfbedingungen auszuprobieren. Auf Seiten der Gastgeber fehlte jedoch Centerspieler Hadzovic, während die Tropics auf Jakob Sperber, Felix Schmidt und Phillipp Först verzichten mussten.

weiter...

Ben Mateta Kitatu - ein Name wie gemacht für den Tropical Beach


In gut zwei Wochen starten die Oberhachinger Basketballer mit einem Auswärtsspiel bei dem ambitionierten Aufsteiger Bad Aibling Fireballs in die kommende Regionalligasaison. Mit an Board wird auch Neuzugang Ben Kitatu sein.

weiter...

Oberhachinger Andreas Rank im Tropics-Kader – Erste Testspiele terminiert

Nach einem Jahr ohne Lokalmatador läuft in der kommenden Saison wieder ein echter Deisenhofener am Kyberg auf. Der 18-jährige Andreas Rank nimmt den letzten Kaderplatz der TSV Oberhaching Tropics ein. Der letztjährige FSJ-ler des TSV Oberhaching-Deisenhofen war zuletzt in der zweiten und dritten Herrenmannschaft der Tropics aktiv. Derweil steht bei den Gelbhemden nach dem Trainingsauftakt am Dienstag am Wochenende bereits das erste Testspiel an.

weiter...

Basketballer der Oberhaching Tropics halten Friis, Först und Sperber


Die Kaderplanung der TSV Oberhaching Tropics für die kommende Saison in der Basketball-Regionalliga ist weitestgehend abgeschlossen: Mit Aidan Friis, Jakob Sperber und Kapitän Philipp Först bleiben drei weitere Akteure aus der Vorsaison am Kyberg. Die restlichen freien Kaderplätze sollen mit Eigengewächsen aufgefüllt werden. Währenddessen läuft die Vorbereitung der Tropics bereits auf Hochtouren.

weiter...

Begeisterte Kids beim ersten "Tropics-Basketball-Camp"

Für 25 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 14 Jahren drehte sich am 15.und 16. Juli 2016 alles um den Basketball. Die Basketballabteilung des TSV Oberhaching-Deisenhofen veranstaltete zum ersten Mal das „Tropics-Basketball-Camp“. Zwei Tage, gefüllt mit Spiel, Spaß und Wettbewerben standen auf dem Programm. Neben dem gemeinsamen Übernachten in der Kyberghalle war das abschließende Turnier nur eines von vielen Highlights.

weiter...

Allrounder kommt vom Stadtrivalen München Basket nach Oberhaching


Die Kaderplanung der TSV Oberhaching Tropics ist weiter in vollem Gange. Vom letztjährigen Ligakonkurrenten und Stadtrivalen München Basket wechselt Felix Schmidt zu den Regionalliga-Basketballern vom Kyberg. Der vielseitig einsetzbare Power Forward sieht sich selbst als harten Arbeiter. Dabei bringt der 25-Jährige ein wenig skandinavisches Flair zu den Tropischen: Schmidt besitzt neben der deutschen auch die schwedische Staatsangehörigkeit.

weiter...

Neben Michael Hoffmann verlässt auch Topscorer Malo Valérien den Kyberg


Fans der Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics müssen nun ganz stark sein: Topscorer Malo Valérien kehrt den Gelbhemden nach zwei Jahren den Rücken und sucht nach einer neuen Herausforderung. Ebenso wird Michael Hoffmann nicht mehr für die Tropics auflaufen, ihnen aber in anderer Funktion erhalten bleiben.

weiter...

Florian Börstler lenkt auch in der kommenden Saison den Spielaufbau der Tropics


Da waren es schon fünf: Die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics können in der Spielzeit 2016/2017 auf die Dienste von Aufbauspieler Florian Börstler bauen. Der 25-jährige Point Guard geht in seine vierte Saison im Tropics-Jersey und zählt damit zu den dienstältesten Spielern im Kader von Trainer Mario Matic. Beide kennen sich bereits aus gemeinsamen Nördlinger Zeiten.

weiter...

Spitzenreiter zu Gast bei den Tropics

Nachdem der Saisonstart der Tropics mit drei Niederlagen aus drei Spielen gründlich in die Hose gegangen ist, gibt sich zum zweiten Heimspiel kein Geringerer als der aktuelle Tabellenführer der RLSO, die Baskets Vilsbiburg, am Kyberg die Ehre. Wieder einmal stehen die Vorzeichen für die Tropics also eher auf „Minus“, findet man sich doch derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder. Doch die Saison ist noch jung und auch im letzten Jahr war der Saisonstart mehr als holprig, am Ende spielten die Gelbhemden aber sogar noch um den fünften Platz mit.

weiter...

Fulminanter 87:70 Heimsieg

"Angeschlagene Boxer sind am gefährlichsten" besagt ein Sprichwort. Besser konnte man die Leistung der Tropics am gestrigen Sonntag Nachmittag wohl kaum beschreiben. Nach durchwachsenem Saisonstart mit unglücklichen Niederlagen schlugen die Mannen um den allerdings krankheitsbedingt nicht eingesetzten Kapitän Philipp Först zurück und besiegten nach grandioser Vorstellung den Tabellenführer Vilsbiburg Baskets.

weiter...

Richtungsweisendes Spiel am 5. Spieltag

Endlich ist der Knoten bei den Tropics geplatzt. Der erste Sieg ist eingefahren, und das gegen den Tabellenführer. Doch auch nach diesem Spiel ist die Bilanz noch kein Grund, in Euphorie auszubrechen. Daher liegt jetzt die volle Konzentration auf dem nächsten Gegner, den Piranhas aus Ansbach.

weiter...

Tolle Aufholjagd wird am Ende nicht belohnt

Es war einer dieser Momente im Basketball, in denen man auch das nötige Quäntchen Glück braucht. Beim Stand von 77:77 haben die Tropics den letzen Angriff bei sieben Sekunden verbleibender Spielzeit. Janosch Kögler, der eine bärenstarke Partie ablieferte, wird von Jakob Sperber schön freigespielt und steht offen an der Dreierlinie. Die Flugkurve ist perfekt, aber der Ball springt aus dem Ring heraus. Omari Knox sichert sich den Abpraller, aber sein Wurfversuch wird von den Gastgebern geblockt und es ging in die Verlängerung. In der Overtime sollten die Piranhas dann die Oberhand behalten.

weiter...

Am Sonntag steht das nächste Heimspiel der Tropics an

Zu Gast sind diesmal die GGZ Baskets aus Zwickau. Und gegen die Sachsen stehen die Tropics schon gehörig unter Druck. Mit nur einem Sieg bei vier Niederlagen steht man nur auf dem zwölften Tabellenplatz. Die Partie zu gewinnen wäre also extrem wichtig, um den Anschluss ans Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren.

weiter...

Starke Schlussphase beschert zweiten Saisonsieg

Es war wieder einmal nichts für schwache Nerven für die rund 150 Zuschauer am Kyberg. In einer spannenden Schlussphase sicherten sich Knox und Co den Sieg gegen einen erwartet schweren Gegner aus Zwickau. Beide Mannschaften zeigten bereits im ersten Viertel ansehnlichen Offensivbasketball.

weiter...

Nach dem Zittersieg zum Härtetest nach Breitengüßbach

Langsam aber sicher sortiert sich das Feld in der Regionalliga Südost und nicht ganz überraschend stehen die Breitengüßbacher auf dem zweiten Tabellenplatz. Von sechs Spielen konnte man fünf für sich entscheiden. Während die Niederlage gegen Rosenheim vom ersten Spieltag wohl eher als Ausrutscher bezeichnet werden kann, ließ man Bayreuth im Oberfrankenderby am vergangenen Samstag in deren eigener Halle alt aussehen. Der 95:52-Erfolg ist vermutlich noch höher zu bewerten, wenn man bedenkt, dass mit Erik Land der Akteur mit dem höchsten Punkteschnitt in Reihen der Güßbacher noch nicht einmal mitgespielt hat. Wie sollte es aber bei einem Güßbacher Team auch anders sein, das Aushängeschild ist natürlich die Defense. Nur gut 72 Gegenpunkte pro Spiel, das ist der Spitzenwert der Liga.

weiter...

98:78 Niederlage ohne etatmäßigen Centerspieler

Am Samstag Vormittag erreichte Headcoach Mario Matic eine negative Nachricht. Nachdem bekannt war, dass Ben Kitatu aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung steht, musste auch Markus Hübner für das schwere Auswärtsspiel in Breitengüßbach absagen. Der Starting Center der Tropics hatte sich im letzten Heimspiel gegen Zwickau verletzt, aber man war guter Dinge, dass die Behandlung durch die Wunderhände von Physio Ralf Phillipowski Früchte trägt und wenigstens der zweite etatmäßige Center spielen kann. Der abschließende Belastungstest kurz vor der Abfahrt fiel jedoch leider negativ aus. Topscorer Omari Knox, der kurz vor Spielbeginn von seinem USA Aufenthalt zurückkehrte, stand hingegen zur Verfügung und somit machten sich immerhin noch acht einsatzfähige Spieler auf den Weg ins Frankenland.

weiter...

Kangaroos zu Gast am Tropical Beach

Am Sonntagnachmittag kommt es am Tropical Beach zum Aufeinandertreffen zweier Tabellennachbarn: Oberhaching empfängt die BG Leitershofen-Stadtbergen. Die Platzierung in der Tabelle ist aber bei keinem der beiden Kontrahenten ein Grund zur Zufriedenheit – der Vorletzte (Oberhaching) trifft auf den Vor-Vorletzten (Leitershofen).

weiter...

Aufholjagd wird nicht belohnt

Was für ein Drama, was für eine Spannung, was für ein Sonntags-Krimi! Die Rede ist nicht vom 1000. Tatort, der kam erst um 20:15 Uhr. Gemeint ist das Kellerduell der RLSO gestern um 16:00 Uhr in Oberhaching – und das hatte einiges zu bieten:
Ein verloren geglaubtes Spiel, gedreht innerhalb des letzten Viertels bis zur 1-Punkt-Führung, und dann am Ende doch die bittere Niederlage - das bekamen all diejenigen geboten, die an diesem Nachmittag den Weg an den Tropical Beach gefunden hatten.

weiter...

Gelingt der Befreiungsschlag?

Die unglücklich verlorene Partie gegen Leitershofen ist gerade erst verdaut, da steht für die Tropics schon das nächste enorm wichtige Spiel an: Bei den zehntplatzierten Longhorns aus Herzogenaurach wollen die Oberhachinger Jungs zwei Punkte holen und wieder etwas Boden gutmachen, um dem Tabellenkeller zu entkommen.

weiter...

78:64 Sieg dank starker Defensivleistung

Die Vorzeichen für die Ausfährtsfahrt nach Herzogenaurach waren nicht optimal. Neben Markus Hübner und Jakob Sperber gesellte sich auch Aufbauspieler Florian Börstler (Rückenprobleme) zum Lazarett. Da Nachwuchsmann Andi Rank für die zweite Mannschaft im Einsatz war, machten sich die Gelbhemden mit nur acht einsatzfähigen Akteuren auf den Weg nach Mittelfranken. Aufgrund des spielfreien Wochenendes von Kooperationspartner Falcons Nürnberg konnten die Gastgeber zudem auf alle Pro A Doppellizenzspieler zurückgreifen und spielten somit erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung. Neben den Jugendnationalspielern Nils Haßfurther, Pal Ghotra und Moritz Sanders sollte vor allem der BBL-erfahrene Robert Zinn die Longhorns zum vierten Saisonsieg führen.

weiter...

Aufsteiger Jena kommt nach Oberhaching 

Die heiße Phase der Hinrunde ist in vollem Gange und die Tropics können sich über ein kleines Hoch freuen, dass ihnen über dem mittelfränkischen Herzogenaurach einen lang ersehnten Sieg beschert hat. Am Sonntag wird sich zeigen, ob das Hoch anhält oder ob aus Thüringen schon das nächste Tiefdruckgebiet heranrollt. Mit Science City Jena II ist das Nachwuchsteam des gleichnamigen Bundesligisten zu Gast in Oberhaching. Die Mannschaft nahm den Startplatz wahr, welcher durch den Verzicht des BC Erfurt in der RLSO vakant war. Während sich die Erfurter in der letzten Saison ohnehin schwer taten, mischt Jena ordentlich mit und liegt nach nunmehr drei Siegen in Folge auf dem sehr komfortablen fünften Platz.

weiter...

88:62 Sieg dank starker Defense 

Während die Tropics nach Spielende minutenlang mit Szenenapplaus von den eigenen Fans gefeiert wurden, saßen die Gäste mit Ihrem erfahrenen Trainer Farsin Hamzei betrübt auf Ihrer Bank und ärgerten sich über die hohe Niederlage. Dabei haben die Oberhachinger Basketballer die Thüringer überraschenderweise mit Ihren eigenen Waffen geschlagen. Das Markenzeichen der Bundesligareserve aus Jena ist nämlich eine knallharte und aggressive Defense, und es war vor allem die Intensität in der eigenen Hälfte, die den Mannen um Kapitän Philipp Först den vierten Saisonsieg bescherte. Wie bereits vergangene Woche beim Auswärtssieg in Herzogenaurach hielt man den Gegner unter 65 Punkte und beherrschte die Bretter (40 zu 20 Rebounds).

weiter...

Tropics zu Gast bei Tabellenschlusslicht

Die Tropics sind im Aufwind! Soviel kann man nach den beiden überzeugenden Siegen gegen Herzogenaurach und Jena feststellen. Besonders erfreulich ist, dass die Oberhachinger Defense mittlerweile ihrem Namen alle Ehre macht. Die nötige Kommunikation ist vorhanden, die Vorgaben von Coach Matic werden konsequent umgesetzt und besonders das gegnerische Pick & Roll bringt den anderen Teams kaum noch die beabsichtigten Vorteile. Zwar haben die beiden gewonnenen Partien dazu geführt, dass die Tropics in der Tabelle katapultartig bis auf Platz 8 hochgeschnellt sind, doch nunmehr muss diese Position auch gehalten werden. Nur ein Sieg liegt bisher zwischen den Gelbhemden und dem vorletzten Platz. Von enormer Wichtigkeit ist daher das kommende Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht TenneT young heroes Bayreuth, zumal am selben Spieltag die direkten Verfolger aus Rosenheim und Ansbach aufeinandertreffen.

weiter...

83:66 Erfolg in Bayreuth 

Dank einer erneut starken Defensivleistung entführen die Oberhaching Tropics mit einem 83:66 (52:28) Sieg zwei wichtige Punkte aus der Wagnerstadt und bauen Ihre Siegesserie damit auf drei Partien aus.
Die Mannen um Kapitän Phillip Först fuhren mit großem Respekt zum Gastspiel bei den TenneT Young Heroes. Einerseits entspricht der derzeitige Tabellenstand der Oberfranken nicht deren eigentlicher Leistungsstärke und andererseits galt die Bundesligareserve von Medi Bayreuth als Angstgegner der Gelbhemden. In den vergangenen drei Spielzeiten gingen die Tropics nämlich nur ein einziges Mal als Sieger vom Feld bei den Aufeinandertreffen gegen die Wagnerstädter.

weiter...

Es läuft rund in Oberhaching! 

Drei Siege in Serie konnten die Tropics zuletzt einfahren und sind dem Abstiegskampf entkommen – zumindest vorerst. Denn das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde ist in mehrfacher Hinsicht richtungsweisend! Als erstes ist festzuhalten, dass es sich wieder einmal um ein Vier-Punkte-Spiel handelt: Der Sieger der Partie wird nach dem Spiel in der Tabelle vor dem Verlierer stehen – besonders spannend ist es wieder, da zeitgleich mit Ansbach und Zwickau zwei direkte Verfolger aufeinandertreffen. Dann kommt noch hinzu, dass eine Serie reißen und eine weitergehen wird: Die Spartans aus Rosenheim haben ihre letzten beiden Spiele gewonnen, während die Tropics ihre Serie sogar auf vier Siege in Folge erhöhen könnten. Und zuletzt wird sich am Samstag zeigen, ob die Rosenheimer ihrem ersten Heimsieg der Saison, den sie am vergangenen Spieltag mit einem denkbar knappen 61:63 gegen Ansbach holen konnten, einen weiteren Sieg in eigener Halle folgen lassen können. Die Gäste aus Oberhaching werden in jedem Fall etwas dagegen haben!

weiter...

100:88 dank starker Teamleistung 

Die Vorzeichen für das Derby in Rosenheim konnten nicht schlechter sein. Neben den Langzeitverletzten Jakob Sperber und Markus Hübner, musste Coach Mario Matic auch auf Neuzugang Frieder Diestelhorst sowie Power Forward Julian Lippert verzichten. Die kleine Tropics Delegation machte sich quasi mit dem allerletzten Aufgebot auf den Weg in die Voralpen. Doch bereits von Anfang an war zu erkennen, dass die Mannen um Kapitän Philipp Först nicht gewillt waren sich Ihrem Schicksal kampflos zu ergeben, sondern versuchen wollten den zuletzt starken Gastgebern Paroli zu bieten. Die Gelbhemden starteten hellwach in die Partie und gingen nach fünf gespielten Minuten mit 13:5 in Führung. In der Anfangsphase setzte man in der Verteidigung die vorgegebene Marschroute konsequent um und im Angriff wurde Flügelspieler Aidan Francois-Friis ein ums andere Mal von seinen Mitspielern toll in Szene gesetzt.

weiter...

BBC Coburg zu Gast am Kyberg

Eine Serie wird am kommenden Sonntag (Spielbeginn 16 Uhr) zu Ende gehen. Mit zuletzt insgesamt neun Siegen in Folge wurde der absolute Topfavorit Coburg seiner Favoritenrolle gerecht und steht völlig zurecht an der Spitze der Regionalliga. Die Tropics Ihrerseits haben mit vier Siegen ebenfalls eine eindrucksvolle Serie hingelegt und gehen mit breiter Brust in das Topspiel gegen die Oberfranken.

weiter...

Nichts war es mit dem erhofften fünften Sieg in Serie!

Gegen Tabellenführer Coburg mussten die Tropics am vergangenen Sonntag eine deftige 68:100-Niederlage einstecken. Einziger Trost ist, dass man trotzdem auf dem siebten Tabellenplatz überwintert. Doch vielmehr Gutes ist der Niederlage wirklich nicht abzugewinnen.

Den besseren Start in die Partie erwischten eindeutig die Coburger: Blitzschnell waren sie auf 12:2 davongezogen. Erst dann kamen die Oberhachinger ebenfalls ins Spiel. Vor allem dank eines stark aufgelegten Janosch Kögler war das Spiel nach dem ersten Viertel beim Stand von 17:23 wieder offen.

weiter...

Tropics haben noch eine Rechnung offen

Das neue Jahr ist kaum ein paar Tage alt, die Weihnachtsgans und der Neujahrsbraten gerade erst verdaut, da wird in Oberhaching schon der nächste Leckerbissen serviert. Der ist aber basketballerischer Natur: Zum Auftakt der Rückrunde gastiert mit den Fireballs des TuS Bad Aibling der Vize-Herbstmeister am Kyberg. Die Tropics hoffen, dass dieser schwere Brocken auch genießbar ist und ihnen nicht im Halse stecken bleibt. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

weiter...

70:79 Niederlage gegen Bad Aibling

Die Favoritenrolle war vor dem Spiel klar verteilt. Während das Spitzenteam aus Bad Aibling mit dem Serbo-Kroaten Miodrag Mirceta einen erfahrenen Profi als Ersatz für David Bergfeld verpflichten konnte, musste das Oberhachinger Trainerduo Matic/Maras neben den weiterhin verletzten Julian Lippert und Jakob Sperber auch auf den gesperrten Frieder Diestelhorst verzichten.

weiter...

Die nächste schwere Aufgabe für die Tropics steht am kommenden Samstag in Treuchtlingen an. Dort ist man beim derzeitigen Tabellenführer und Team der Stunde zu Gast.
Die Treuchtlinger haben nämlich im letzten Spiel der Hinrunde den damaligen Tabellenführer Coburg vom Spitzenplatz verdrängt und diesen auch im vergangenen Spiel gegen Bayreuth verteidigt. Nur in Vilsbiburg und in Zwickau musste das Team von Coach Harlander bisher Niederlagen einstecken. In eigener Halle fällt den meisten Treuchtlingern die Erinnerung an die letzte Niederlage schwer – zu lange ist es schon her, dass man die Punkte den Gegner überließ. Das macht die Altmühlfranken zu den absoluten Favoriten und beschert den Tropics die Rolle des Underdogs.

weiter...

64:81 Niederlage beim Tabellenführer Treuchtlingen

Fast wäre den Basketballern aus Oberhaching die Sensation in Treuchtlingen gelungen. Drei Viertel lang waren die Tropics auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer der Regionalliga Südost, der seit über einem Jahr kein Spiel mehr in der eigenen Halle verloren hat. Mit einem 53-57 Rückstand gingen die Gelbhemden ins Schlussviertel, in dem man sich aber auch aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Kapitän Phillipp Först sowie der hohen Foulbelastung geschlagen geben musste. 

weiter...

MTSV Schwabing zu Gast bei den Tropics

Nach drei Spieltagen am Stück, an denen man jeweils gegen den Tabellenführer spielen musste, steht am Sonntag das nächste heiße Duell für die Tropics an: Mit dem MTSV Schwabing kommt der aktuelle Tabellensechste zum Derby nach Oberhaching.

weiter...

70-64 (39-29) Sieg dank starker Defense

Es war kein Spiel für Liebhaber von Offensivbasketball, sondern - wie für ein Derby typisch - ein Kampfspiel bei dem beide Mannschaften um jeden Ball kämpften und keine einfachen Punkte zugelassen haben. In einer bis zum Schluss spannenden Partie setzten sich die Tropics verdient mit 70-64 durch und feierten ausgelassen den wichtigen Derbysieg.

weiter...

Nach dem enorm wichtigen Arbeitssieg im Derby gegen Schwabing, müssen die Tropics am Samstag zu einem der schwersten Auswärtsspiele der Saison: Der Gegner heißt Baskets Vilsbiburg!

Die Vilsbiburger um Schlüsselspieler John Boyer sorgten am vergangenen Spieltag für eine kleine Überraschung – diese fiel allerdings zu ihren Ungunsten aus. Das Gastspiel beim Tabellenschlusslicht Bayreuth ging nämlich verloren. Somit riss die über sieben Spiele andauernde Siegesserie der viertplatzierten Niederbayern. Doch wenn man bedenkt, dass der Kader von Coach Holger Prote verletzungs- und krankheitsbedingt stark dezimiert war und gleichzeitig Bayreuth auf das gesamte Personal zurückgreifen konnte, welches in der Regel auch beim Bundesligateam mittrainiert, relativiert sich das Ergebnis sofort. Und gerade in Vilsbiburg ist für die auswärtigen Teams selten etwas zu holen. Das galt in der vergangenen Saison auch für die Tropics.

weiter...

90-86 (45-47) Sieg bei den Baskets

Beim heimstarken Topteam aus Vilsbiburg gelang den Oberhachinger Basketballern eine faustdicke Überraschung. In einem hochklassigen und spannenden Spiel, das keinen Verlierer verdient hatte, sicherten die Gelbhemden in einer hochdramatischen Schlussphase den nächsten Sieg und behaupten somit Ihren Platz im oberen Mittelfeld der Tabelle. Während die Niederbayern, die sich vor der Partie noch berechtigte Hoffnungen auf den Meisterschaftstitel machen durften, ohne den Aufbauspieler John Boyer antraten, musste Coach Mario Matic auf den beruflich verhinderten Frieder Diestelhorst verzichten.

weiter...

Der Überraschungssieg vom vergangenen Samstag in Vilsbiburg, mit dem die wenigsten gerechnet hatten, sorgt in Oberhaching momentan für gute Stimmung. Doch nach dem Spiel ist vor dem Spiel und am Sonntag werden in gewissem Sinne die Weichen für den Rest der Saison gestellt, denn es geht gegen einen direkten Tabellennachbarn: Die Piranhas aus Ansbach sind zu Gast!

weiter...

81-65 Heimsieg gegen Piranhas

Mit einem klaren 81-65 (39-35) Erfolg gegen die punktgleichen Ansbach Piranhas kletterten die Tropics nicht nur auf den sechsten Tabellenplatz, sondern sicherten sich auch den direkten Vergleich gegen die Mittelfranken. Grundlage für den dritten Sieg in Folge für die Mannschaft um Florian Börstler, der den verletzten Philipp Först als Kapitän vertrat, war eine bärenstarke Verteidigungsleistung. Die kompakte und agressive Manndeckung entwickelt sich immer mehr zum Markenzeichen der Gelbhemden und die Mannschaft ist im Vergleich zur ersten Saisonhälfte nicht mehr wiederzuerkennen.

weiter...

Nach dem überzeugenden Sieg gegen die Ansbach Piranhas reisen die Tropics aus Oberhaching am Samstag zum Tabellenelften GGZ Basket Zwickau und wollen ihre Siegesserie nach Möglichkeit ausbauen.

Die Schumann-Städter stehen in der Tabelle zwar „nur“ auf dem elften Platz, doch dies hat in der ausgeglichenen Regionalliga Südost wenig zu sagen. Das Hinspiel in Oberhaching, welches die Gelbhemden mit einem Pünktchen Differenz für sich entscheiden konnten, ist nur eine von zahlreichen Partien, die Zwickau äußerst knapp verloren geben musste – ein deutliches Indiz dafür, dass die Sachsen mit etwas mehr Glück auch um einiges weiter oben stehen könnten. Dennoch bedeutet der elfte Platz in der Realität nichts anderes als Abstiegskampf. Und hierin besteht auch die große Gefahr für die Tropics, denn für Zwickau zählen nur Siege und gerade zu Hause werden die Sachsen die Punkte nicht ohne Gegenwehr herschenken.

weiter...

83:93 Niederlage in Sachsen

Die Oberhachinger Basketballer haben am Samstag Abend nach zuletzt drei Siegen in Folge eine 83-93 Niederlage in Zwickau hinnehmen müssen. Die Vorbereitung auf das Spiel war eher suboptimal. Mehrere Spieler konnten aufgrund von beruflichen und privaten Verpflichtungen unter der Woche nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen. Der fehlende Rythmus war den Mannen von Trainer Mario Matic vor allem dann in der ersten Halbzeit anzumerken.

weiter...

Eigentlich hatte man sich das Ganze in Oberhaching anders vorgestellt: Nach den drei Siegen gegen Schwabing, Vilsbiburg und Ansbach, sollte auch Zwickau bezwungen werden, damit man sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen kann. Doch die Zwickauer behielten am vergangenen Samstag die Oberhand und umso wichtiger ist nun die kommende Partie. Zu Gast ist nämlich kein geringerer als der aktuelle Tabellendritte des TSV Tröster Breitengüßbach.

weiter...

Grandioser 104-102 Sieg nach 50 Minuten

Im Fußball sind Sprüche wie zum Beispiel „ein Spiel dauert immer 90 Minuten“ oder „der Ball ist rund“ jedem Fan ein Begriff. Gäbe es im Basketball ähnliche Sprichwörter dann würden sie für das gestrige Spiel am Kyberg definitiv nicht gelten. In einem hochspannenden, aber mindestens genauso verrücktem Spiel, setzten sich die Tropics nach 50 Minuten und zweifacher Overtime mit 104-102 gegen den Tabellendritten Breitengüßbach durch.

weiter...

Das spielfreie Faschingswochenende konnten die Tropics dank des Wahnsinns-Erfolgs gegen Breitengüßbach ganz entspannt auf dem sechsten Platz genießen. Um diesen Platz zu zementieren, müssen jetzt aber wieder die Ärmel hochgekrempelt werden. Gegen die Topstar Kangaroos Leitershofen soll der nächste Sieg her.

weiter...

Knappe 74:78 Niederlage bei den Topstar Kangaroos

Wie bereits im Vorbericht erwähnt, fehlten neben den verletzten Spielern auch weitere Akteure aufgrund privater Verpflichtungen. Somit standen Coach Mario Matic nur sechs Stammkräfte für die Auswärtspartie bei den Schwaben zur Verfügung. Das allerletzte Aufgebot wurde kurzfristig durch Quendrim Hajdaraj ergänzt. Der 27-jährige Slowene spielt seit wenigen Wochen für die zweite Mannschaft der Tropics und darf somit fünf Spiele nach oben aushelfen.

weiter...

Einen großen Kampf boten die Tropics am vergangenen Samstag in Leitershofen, doch letztlich war die Bank vielleicht doch zu kurz, sodass es nicht ganz zum Sieg gereicht hat. Im kommenden Heimspiel sehen die Vorzeichen anders aus, denn Coach Matic kann bis auf Philipp Först und Julian Lippert wieder auf die volle Kaderstärke zurückgreifen. Zu Gast sind die Longhorns aus Herzogenaurach und gegen diese wollen die Tropics die nächsten Punkte holen!

weiter...

Der 80:70 Heimsieg gegen die Longhorns aus Herzogenaurach war zwar nicht das spannendste Spiel, dafür hatte es aber einige Highlights zu bieten. Hier seht ihr die besten Plays eurer Tropics von Sonntag im Video.

60-94 Niederlage in Jena

Es gibt so Tage, da läuft alles schief, was schieflaufen kann. Umgangssprachlich spricht man von einem gebrauchten Tag und genau so einen Tag erwischten die Tropics am Samstag beim Auswärtsspiel in Jena.

Die Oberhachinger hatten keinen guten Start in die Partie gegen die Bundesligareserve der Thüringer. Offensiv wollte man die körperlichen Vorteile gegenüber des Gastgebers ausnutzen und suchte im ersten Viertel immer wieder den Weg zum Korb bzw. brachte den Ball zu den großen Spielern ans Brett. Diese Taktik ging nicht auf, da es die Mannen von Coach Mario Matic nicht ein einziges Mal bei ihren Aktionen schafften, an die Freiwurflinie zu gelangen oder geschweige denn ein Foul rauszuholen.

weiter...

Nach der bitteren Pleite in Jena kommt am nächsten Sonntag mit den TenneT young heroes Bayreuth das Tabellenschlusslicht nach Oberhaching. Die Tropics wollen unbedingt gewinnen, um sich für die Niederlage vom Samstag zu rehabilitieren.

weiter...

84-60 (49-29) Heimerfolg gegen Bayreuth

Dank einer konzentrierten Leistung über die komplette Spielzeit sicherten sich die Mannen um Kapitän Markus Hübner einen hochverdienten Heimerfolg gegen die TenneT Young Herous aus Bayreuth. Bei der Bundesligareserve der Oberfranken spielte mit Moritz Trieb ein Akteur, der dem Tropics Coach Mario Matic bestens bekannt ist. Der Aufbauspieler war in der gemeinsamen Zeit in Nördlingen unter Matic zum Jugendnationalspieler gereift. Nach dem sportlichen Aufstieg in die ProA, den die Nordschwaben nicht wahrgenommen haben und nun wahrscheinlich sogar den bitteren Gang in die Regionalliga antreten müssen, unterschrieb das deutsche Nachwuchstalent einen mehrjährigen Profivertrag in Bayreuth.

weiter...

Zum letzten Heimspiel empfangen die Tropics den SB DJK Rosenheim

Am Sonntag heißt es schon wieder Abschied nehmen von der Saison 2016/17 – zumindest für die Fans des TSV Oberhaching, denn das letzte Heimspiel der Tropics steht bevor. Die Jungs von Coach Matic wollen sich nach einer Saison mit Höhen und Tiefen von den eigenen Unterstützern möglichst mit einem Sieg auf eigenem Parkett verabschieden, bevor nächste Woche die Saison beim Meister und Aufsteiger in Coburg abgeschlossen wird. Der Spielplan beschert allen Basketballbegeisterten zum Abschluss noch einmal ein Schmankerl, denn es geht gegen die Spartans aus Rosenheim. Das bedeutet erstens: Derby! Und zweitens: Achter gegen Neunter! Und somit geht es auch noch um die Platzierung im Endklassement, denn beide Mannschaften trennen in der Tabelle nur zwei Punkte. Für ausreichend Spannung ist also gesorgt und die Zuschauer dürfen sich auf ein heiß umkämpftes Spiel freuen.

weiter...

84-76 Sieg über Rosenheim - Überragender Omari Knox mit 37 Punkten

Nach einer wahnsinnigen Aufholjagd schlagen die Tropics im letzten Heimspiel der Saison den Sportbund aus Rosenheim. Die gut 150 Zuschauer erlebten zwei Halbzeiten, die nicht hätten unterschiedlicher sein können. In den ersten 10 Minuten des Prestigeduells verteidigten beide Mannschaften auf hohen Niveau und ließen den jeweiligen Offensivreihen kaum Freiräume. Torsten Walter nahm SBR Topscorer Hogges unter Sonderbewachung und machte von Anfang an einen herausragenden Job gegen der amerikanischen Aufbauspieler. Bei den Gastgebern kam Eigengewächs Andy Rank bereits früh im Spiel und sicherte sich beherzt zwei Offensivrebounds. Zum Viertelende führten die Gäste, die vier Profis in Ihren Reihen haben, mit 17-16.

weiter...

Tropics bestreiten Saisonfinale beim Meister und Aufsteiger in Coburg

Eine Partie müssen die Tropics in der Saison 2016/2017 noch bestreiten und es wartet ein echter Hammer auf die Oberhachinger. Denn zum Abschluss ist man beim BBC Coburg zu Gast, dem Tabellenführer, Aufsteiger und Meister der diesjährigen Spielzeit. Den Coburgern gelang der Durchmarsch von der 2. Regionalliga in die Pro B. Aus 25 Partien gingen die Europastädter 23 mal als Sieger hervor, der Abstand zu den zweitplatzierten Baskets Vilsbiburg beträgt zwölf Punkte. Und wie es sich für ein Meisterteam gehört, ist die Coburger Defense die beste der Liga.

weiter...

67-94 (35-46) - Tropics halten vor 1500 Zuschauern lange gut mit

Der Meister hatte zur Meisterfeier geladen. Die kleine Delegation der Gelbhemden mit den letzten sechs verbliebenen Spielern machte sich auf den Weg nach Oberfranken und wollte sich im letzten Saisonspiel so teuer wie möglich verkaufen. Vor 1500 Zuschauer in der HUK Arena, die durchaus BBL tauglich ist, gelang das den Spielern von Coach Mario Matic bis Mitte des dritten Viertels auch.

weiter...


h. Reihe v.l.: Robert Maras (Co-Trainer), Janosch Kögler, Aidan Francois-Friis, Florian Börstler, Julian Lippert, Markus Hübner, Ben Kitatu, Mario Matic (Trainer) 
v. Reihe v.l. Philipp Först, Omari Knox, Torsten Walter, Andreas Rank, Jakob Sperber
Kastanienallee 20, 82041 Oberhaching
Donnerstag: 20.15 – 22.00 Uhr


Infos:
Robert Maras: Tel. 0172 – 7694377

Start eingeben:
Kastanienallee 18, 82041 Oberhaching
Dienstag: 20.00 – 22.00 Uhr
Freitag: 20.00 – 22.00 Uhr

Infos:
Robert Maras: Tel. 0172 – 7694377

Start eingeben:

Auswärtsspiele
Heimspiele
Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30